Bauabnahmen, Bauleitung und Bauherrenberatung
Bauleitung

Bei der Erstellung von Bauwerken kommen auf den Bauherren eine Vielzahl von Aufgaben zu, die zu erledigen sind.
Hier möchte ich Ihnen behilflich sein.

Der Bereich Bauleitung umfasst im wesentlichen folgende Leistungen

  • Erstellung einer Bauablaufplanung
  • Koordinierung des Bauablaufes und der einzelnen Handwerker
  • Ausschreibung der einzelnen Handwerksleistungen und Einholung von Angeboten
  • Prüfung der einzelnen Angebote
  • Überwachung der Arbeiten am Bauwerk
  • Prüfung der Handwerkerrechnungen


Abnahme

Ein weiterer wesentlicher Punkt bei der Erstellung von Bauobjekten ist die Abnahme. Diese sollte sich auch in verschiedene Teilabnahmen gliedern.
Bei diesen Teilabnahmen handelt es sich um Abnahmen bestimmter Teilbereiche des Objektes, die nach Fertigstellung des Objektes nur noch sehr schwer zu überprüfen sind, z.B. Abdichtungen der Kelleraußenwände und Ausführung der Drainage.
Bei der Abnahme ist zu beachten, dass durch die Abnahme eine Umkehr der Beweislast stattfindet. Das heißt, vor der Abnahme muss der Auftragnehmer beweisen, dass sein Gewerk mangelfrei erstellt wurde. Nach der Abnahme muss der Bauherr beweisen, dass ein Mangel vorliegt. Erfolgt also eine leichtfertige Abnahme des Bauwerkes oder einzelner Gewerke, können Gewährleistungsansprüche verloren gehen, bzw. es muss vom Bauherren zunächst einmal nachgewiesen werden, dass ein Mangel vorliegt um Ansprüche auf Nachbesserung gelten machen zu können.
Daher ist die Durchführung von Abnahmen ein wesentlicher Punkt bei der Erstellung eines Bauwerkes.


Bauherrenberatung

Der Tätigkeitsbereich Bauherrenberatung beinhaltet kurz gesagt die Beratung des Bauherren bei Fragen rund um die Erstellung des Bauwerkes. Dies können Fragen zur konstruktiven Lösung bestimmter Details am Bauwerk sein, aber auch Fragen zur Verwendung bestimmter Materialien.